• Schadensermittlungen

  • 1

Schadensermittlungen für Versicherungsfälle

 

Fahrradunfälle sind nicht nur schmerzhaft und mitunter gefährlich, sondern im Nachhinein meist auch ärgerlich und mit viel Bürokratie verbunden. Haftpflichtversicherungen verlangen eine gesonderte Form der Schadensermittlung, um festzustellen, in welchem Umfang euch ein Schaden an eurem Rad entstanden ist.

 Ablauf bei Schadensermittlungen

 

Wenn ihr einen Unfall hattet, bei dem euer Rad Schaden genommen habt, dann empfehlen wir euch, zunächst einen Termin mit uns abzusprechen, denn Schadensermittlungen brauchen ihre Zeit.

Wenn ihr euer Rad dann zu uns gebracht habt, nehmen wir es zu Zwecken des Kostenvoranschlags für Versicherungen entgegen.

Im Verlauf der Schadensermittlung inspizieren wir euer Rad auf Schäden, die durch den Unfall entstanden sind. Hierzu zählt z. B. die Vermessung des Rahmens, um zu prüfen, ob dieser sich verzogen hat. Weiterhin werden die Laufräder auf Schäden geprüft, sowie der Lack und sämtliche weitere Komponenten.

Alle ermittelten Schäden werden ausführlich protokolliert, beschrieben und mit Hilfe von Fotos dokumentiert. Auf dieser Grundlage erstellen wir einen detaillierten Kostenvoranschlag für notwendige Reparaturmaßnahmen.

Diese vollständige Dokumentation erhaltet ihr dann von uns als Ausdruck oder per E-Mail, um die Unterlagen an eure Versicherung bzw. an die Versicherung des Unfallverursachers weiterzuleiten.

Sobald die zuständige Versicherung die Unterlagen geprüft hat und eine Schadenserstattung bewilligt, können wir mit den entsprechenden Reparaturen beginnen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen OK